Bei Untersuchungen auf dem neusten Stand der Technik fragen Sie uns.

TPW Prüfzentrum bietet Ihnen Werkstoffprüfungen in der Dritten Dimension. Als einer der wenigen Dienstleister in Deutschland führen wir Prüfungen mit eigenen Computer-
tomographen (CT) durch: zur dreidimensionalen Darstellung von Bauteilen durch Röntgenaufnahmen. Das Bauteil wird üblicherweise in bis zu 1.020 Schritten bei einer 360°- Drehung durchstrahlt. Die Aufnahmen werden anschließend von leistungs-
starken Graphikrechnern zu einem 3D-Modell zusammen gefügt. Unterschiedliche Materialdichten im Bauteil werden in verschiedenen Graustufen dargestellt. In dem 3D-Modell können an beliebigen Stellen virtuelle Schnitte gesetzt werden. Das Ergebnis zeigt die Schnittebene wie bei einer zerstörenden Prüfung – ohne das Bauteil physisch zu zerstören. Somit ist eine ganzheitliche Betrachtung aller Bauteilbereiche möglich. Lunker und Risse können direkt am Bildschirm betrachtet und vermessen werden. Ein weiteres Haupteinsatzgebiet ist das Vermessen von aufwendigen Geometrien, die taktil oder optisch nicht zu vermessen sind. Die Bauteiloberfläche kann aus dem Modell extrahiert werden und als STL-File in CAD-Systeme zurückgeführt werden (Reverse Engineering). Faszination Technik.

Die zentralen Leistungsmerkmale unserer Computertomographen

Computertomograph CT225:

  • Spezielle hochstabile Mikrofokus Röntgenquelle 225 kV Probengewicht bis 10 kg
  • 400µ Detektor mit 200 x 200 mm aktiver Fläche und 12 Bit
  • Graustufenauflösung (512 x 512 Pixel)
  • Detailerkennung: bis zu 2 µm
  • Höchste Bildauflösung, maximale Vergrößerung: 100-fach
  • 5-Achsen Präzisionsmanipulatorsystem
  • 2-fach Messbereichserweiterung (200 x 400 mm)
  • Max. Prüfgewicht 10 kV
  • 3D-Visualisierung mit Falschfarbendarstellung, AVI-Animationsfilmen und Schnittbildern aus beliebigen Richtungen

Computertomograph CT450:

  • 450 kV Röntgenröhre zur Durchstrahlung von großen Proben mit hoher Absorption
  • 240 kV Mikrofokus zur hochauflösenden Inspektion
  • 200µ Detektor mit 400 x 400 mm aktiver Fläche
  • 16 Bit Graustufenauflösung (2048 x 2048 Pixel)
  • Detektor mit Kollimator verwendbar als Multizeilendetektor
  • 8-Achsen Präzisionsmanipulatorsystem auf Granitbasis
  • 6-fach Messbereichserweiterung (800 x 1200 mm)
  • Detailerkennbarkeit bis ca. 1µ
  • Max. Prüfgewicht 100 kg
  • 3D-Visualisierung mit Falschfarbendarstellung, AVI-Animationsfilmen und Schnittbildern aus beliebigen Richtungen


 


TPW Prüfzentrum GmbH


Xantener Straße 6
41460 Neuss

Tel: +49 2131 6655 100
Fax: +49 2131 6655 555

tpw@werkstoffpruefung.de